Startseite
(Der Drachenfisch – Presse)

… Der Drachenfisch: Ein Symbol für lebenslange Freundschaft … Das Kinderstück erzählt abwechslungsreich Pearl S. Bucks Geschichte von einer Freundschaft zwischen einem europäischen und einem chinesischen Kind …

Susanne Forster und Ana Strack ziehen in kunstvoller Verflechtung alle Register ihrer (Puppen-) Theaterkunst … Die Puppenbühne ist ein wahrer Zauberkasten, der sich endlos verwandeln lässt. Er dient als Schauspielkulisse und Fotowand, um die unterschiedlichen Lebensgewohnheiten der beiden Kulturen sichtbar zu machen …

Das Spiel wechselt zwischen Erinnerung und Gegenwart, ein Geflecht vielfältiger Erzählstrukturen. Es wird schaurig, wie in einer Gespenstergeschichte oder aber zum Kugeln komisch…

Münchner Merkur

Der Drachenfisch – gelungenes Stück auf vielen Ebenen …

Diesmal ist es kein reines Puppentheater, das die Puppet Players spielen … Auffallend die Ähnlichkeit zwischen den Puppen und den erwachsenen Darstellern, verblüffend einfach und doch genial ist die Verknüpfung und die Differenzierung der verschiedenen Zeitebenen …

Kleine und große Zuschauer waren begeistert: eine zauberhafte Geschichte.

Süddeutsche Zeitung

News, Aktivitäten, Seminare, Konzerte, Events....lesen

Puppet Players im Alpha-Forum (ARD)
anschauen:
alpha-forum/susanne-forster-stefan-fichert-


Neu zum 40. Bühnenjubiläum:
Kasperl und die Wilden Tiere
Puppen+Musik+Theater
von Hartmut Riederer
mit Konrad Wipp als Erzähler
Shandra Schadt (Spiel)
Stefan Fichert (Spiel)
Heinrich Klug (Violoncello)
Maria Reiter (Akkordeon)
Premiere 15.Oktober 2015

Puppet Players im Bayerischen Fernsehen
Puppet_Players_BR_2013.wmv

 [Details]

Das große Puppet-Players-Buch ist erschienen!
"DAS SPIEL EIN LEBEN - das musikalische und poetische Figurentheater der Puppet Players" - Es ist ein großformatiger Bildband mit über 240 Seiten, zahlreichen, z.T. ganzseitigen Abbildungen, einem spannenden Text und vielen Beiträgen von Mitstreitern, Wegbegleitern und Freunden. Es kostet 29,80 Euro und kann direkt bei uns oder beim Verlag "Puppen und Masken" oder auch im Buchhandel bezogen werden. Süddeutsche_Zeitung.doc, Starnberger_Merkur.doc

Stefan hat jetzt eine eigene Website für seine Portraits und Malerei. Schaut doch mal rein: www.stefan-fichert.de

Copyright © 2006 by Puppetplayers